Starker Auftritt

Mit 1462:1457 Ringen haben die Sulzschneider den Auftakt in der gauinternen Runde gegen Osterzell 1 gewonnen. Damit setzt die Mannschaft die Siegesserie des vergangenen Jahres fort, als sie während der gesamten Runde ungeschlagen geblieben war. Petra Fischer und Arthur Reichhart legten mit jeweils 192 Ringen eine gute Grundlage. Die weiteren Ergebnisse: Bernhard Hipp 186, Manuela Reichhart 184, Matthias Paulsteiner 179, Günter Jüngling 177, Lisa Heering 177 und Erna Fahr 175 sowie Thomas Kösel 169 und Markus Kümmerle 156. Der Rückkampf ist am 11. Oktober (mehr).

Vereinsabend mit Kochevent

Die Kleintiroler Standschützen laden zu einem geselligen Vereinsabend am Dienstag, 27. September,  um 20 Uhr ins Vereinsheim ein. Es erwartet die Paare ein unterhaltsames Koch-Event mit der Präsentation von hochwertigem Edelstahlgeschirr. Bitte tragt durch Euer Kommen zum Gelingen des Abends bei. Der Vorstand freut sich über eine zahlreiche Teilnahme, es geht schließlich um einen Zuschuss für die Jugendarbeit des Vereins.

Neues Feuerwehrfahrzeug vorgestellt

Beim Blaulichttag der Feuerwehr Marktoberdorf hat die Sulzschneider Wehr ihr neues Fahrzeug erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Wer den ausgemusterten Wagen kennt, weiß, welche weiteren Einsatzmöglichkeit der neue bietet, zumal er etwa auch mit einem Wassertank und Allrad ausgestattet ist. Die Fahrzeugweihe ist am Sonntag, 2. Oktober, mit einem Festgottesdienst, der um 9 Uhr im Pfarrgarten beginnt.

Endspurt für Sanierung der Halle

Die Sanierung und Erweiterung des Vereinsheims befindet sich in der Schlussphase. Die vielen Helfer legen derzeit einen gehörigen Endspurt ein. Ab 4. Oktober soll die Halle wieder uneingeschränkt für die Vereine nutzbar sein. Nur die Musikkapelle muss sich noch etwas gedulden. Einen ausführlichen Bericht findet sich hier (mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung).

Gaurundreise zur Gaurunde

Die gauinterne Runde startet wieder. Sie führt Sulzschneid durch den halben Gau. Auftakt ist in der Liga 4 gegen Osterzell 1, es folgen Germaringen 1 und Eggenthal 2.  Die erste Runde wird bis 30. September geschossen.

Auch die Jugend ist gefordert. Sie schießt in der A-Klasse 4 gegen Biessenhofen 1, Stötten 2 und Aitrang 1. Sie schießt ebenfalls die erste Runde bis 30. September.

In der Gefahrenzone

1:3 während der Woche gegen den SSV Wertach und nun im wichtigen Duell gegen den Tabellennachbarn TSV Seeg ebenfalls 1:3: Der FC Sulzschneid ist nach den beiden jüngsten Niederlagen in der Kreisklasse auf einen Abstiegsplatz gerutscht, Seeg zog vorbei. Torschütze für den FCS war in beiden Spielen Christoph Kehle jeweils zum 1:3.

Auch die zweite Mannschaft blieb ohne Punkte. Sie verlor gegen Seeg 2 mit 1:4. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 schoss Martin Rieder, es war ein Eigentor.

Radtour ins Blaue

Der Gartenbauverein lädt zu einer gemütlichen Radltour für die ganze Familie ein. Sie ist am Sonntag, 11. September. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Dorfbrunnen. Zunächst geht es Richtung Mooshütte und danach weiter an netten Seen vorbei Richtung Ebenhofen. Dort wird eingekehrt. Die Streckenlänge beträgt etwa 45 Kilometer.

Weiter warten auf den ersten Sieg

Der FC Sulzschneid wartet in der Kreisklasse weiter auf den ersten Saisonsieg. Nach drei Unentschieden in Folge haben die Sulzschneider zum zweiten Mal nacheinander eine Niederlage kassiert. 0:1 hieß es in der Vorwoche beim SV Stöttwang, 1:2 nun gegen den TSV Görisried. Der war in der 53. Minute in Führung gegangen, Marcel Zimmermann glich im Gegenzug aus. Erst in der 61. Minute gelang den Gastgebern der Siegtreffer per Foulelfmeter. Auch diesmal zeigte sich, dass das Potenzial bei Sulzschneid vorhanden ist, es aber nicht gelingt, die Punkte zu behalten.

Dagegen feiert Sulzschneid II in der B-Klasse seinen ersten Erfolg. 1:0 gewann die Mannschaft bei Görisried II. Das entscheidende Tor erzielte Martin Käß in der 86. Minute.

Ausgleich in der Nachspielzeit

Was haben die Sulzschneider da um den einen Punkt zittern müssen: Erst in der Nachspielzeit gelang ihnen im Kreisklassen-Derby gegen den TSV Lengenwang der Ausgleich. Franz Brugger hatte in der 91. Minute per Elfmeter getroffen. Die Lengenwanger waren in der 43. Minute durch Armin Geisenhof in Führung gegangen. Die Sulzschneider haben damit im dritten Spiel das dritte Unentschieden erzielt und liegen auf Platz 7 der Tabelle.

Sulzschneid II wartet dagegen noch auf den ersten Punktgewinn. Beim SV Geisenried unterlag die Mannschaft mit 0:3. Sie bleibt somit am Tabellenende.

Zweimal Meister im Korbball

Der FC Sulzschneid feiert im Korbball gleich zwei Meisterschaften. Sowohl die Jugend 19 als auch die Jugend 15 holten in ihren Klassen den Titel. Die J19 belegte in der Bezirksliga-Feldrunde den ersten Platz mit 28 Punkten und 94:59 Körben. Den Sieg gefeiert haben Sarah Wagner, Johanna Knestel, Selina Knestel, Sandra Strobel, Beatrice Reichhart, Lisa Käß, Laura Reichhart, Lisa Heering, Lisa Barnsteiner sowie Trainerin Katharina Kelz.
In der Kreisliga gewann die J15
  mit 38 Punkten und 55:28 Körben. Zur Mannschaft gehören Lena Eurisch, Laura Wohlfahrt, Julia Barnsteiner, Jenny  Käß, Johanna  Knestel, Angelina Schafroth, Selina Knestel, Beatrice Reichhart, Jana Klaus und die Trainerinnen Lisa Heering und Regina Strobel.

Jugend 15

Sulzschneid, das Dorf der Vielfalt