Schlagwort-Archive: FC Sulzschneid

Fussballer helfen

Für die Zeit der Ausgangsbeschränkung während der Corona-Krise organisiert der FC Sulzschneid einen Einkaufsdienst. Er ist vorgesehen für Ältere, Kranke, Verunsicherte und diejenigen, die unter Quarantäne stehen. “Da gerade diese Gruppen sehr anfällig auf das Coronavirus reagieren können, wollen wir diese Menschen durch unser Engagement schützen”, sagt FCS-Vorsitzender Markus Waldvogel. Der Dienst ist kostenlos, es ist nur der Einkaufswert zu zahlen. Wer die Hilfe in Anspruch nehmen möchte, meldet sich bei Markus Waldvogel (Kontaktdaten).

Fussballer verstehen zu feiern

60 Jahre FC Sulzschneid – und so frisch wie am ersten Tag. Es war ein tolles Fest, das der Verein organisiert hatte. Und entsprechend gut wurde es honoriert. Die Zahl der Besucher nahm kein Ende. Beweis gefällig? Schon am ersten Tag waren Wurst und Semmeln, die fürs ganze Wochenende reichen sollten, ausverkauft. Bei herrlichem Sommerwetter gab es für die Kinder viel zu erleben, während die jungen Sportler ihre Turniere absolvierten – beim Fußball und beim Korbball. Beim Korbball gewannen sowohl bei den U15 als auch bei den U19 die Mädchen und Frauen des FC Sulzschneid, beim Fußball der E-Jugend triumphierte der FC Thalhofen nach Achtmeter-Schießen mit 3:2 über den FC Sulzschneid. Höhepunkt des zweiten Tages war das Freundschaftsspiel des FCS gegen den Bayernligisten TSV Kottern. In der ersten Halbzeit hielten sich die Sulzschneider sehr gut. Zwar lagen sie zur Pause 0:2 zurück, doch die Tore resultierten aus einem abgefälschten Schuss und einem Abstauber. Erst in der zweiten Halbzeit ging den Hausherren nach und nach die Luft aus. Der haushohe Favorit legte nach und gewann am Ende 7:0. Das Ergebnis war jedoch zweitrangig. Sport und Spaß standen im Vordergrund. Das freundschaftliche Treffen wurde anschließend beim gemeinsamen Essen fortgesetzt. In der Halbzeitpause hatten die Schnupperer des FCS und des TSV Hopferau-Eisenberg ihr Können gezeigt.  Auch das Spiel war wesentlich unterhaltsamer als das, was dann im Schützenraum im Vereinsheim beim Public Viewing lief: der mit 0:1 misslungene WM-Auftakt von Deutschland gegen Mexiko. Egal, ein ausgezeichnetes Fest war es allemal. Ende Oktober wird es noch einen Festakt geben, der in der Hauptsache den Gründungsmitgliedern gilt.

FC Sulzschneid feiert Geburtstag

1958, rechtzeitig zur Weltmeisterschaft in Schweden, wurde in Sulzschneid Geschichte geschrieben: Der FC Sulzschneid wurde gegründet. Der 60. Jahrestag wird nun am kommenden Wochenende mit einem Festwochenende gefeiert – wieder pünktlich zu einer Weltmeisterschaft. Mit einem Jugendtag ist der Samstag, 16. Juni, dem Nachwuchs des Vereins gewidmet. Sportlich und unterhaltsam geht es dabei zu. Ab 13 Uhr stehen ein Fußball-Turnier E-Jugend, Korbball-Turnier Mädchen U15 und Damen U19 auf dem Programm. Dazu gibt es eine Hüpfburg, Dorfrundfahrten mit einem Feuerwehr-Oldtimer, Kinderschminken und Aktionen des Jugendrotkreuz Marktoberdorf. Ganz im Zeichen des Fußballs steht der Sonntag, 17 Juni. Um 14 Uhr wird das Jubiläumsspiel des FCS gegen den Bayernligisten TSV Kottern angepfiffen. Im Anschluss ist Public Viewing des WM-Spiels Deutschland – Mexiko. Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen gesorgt.

FC Sulzschneid plant Spielgemeinschaft

Keine neuen Baugebiete, viel zu wenig Nachwuchs, veränderte Anforderungen im Beruf: Auch dem FC Sulzschneid gehen – wie vielen Vereinen – im Laufe der Jahre die Fußballer aus. Deshalb ist geplant, zur neuen Saison eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Bertoldshofen einzugehen. Die Vertragsverhandlungen befinden sich in der Endphase. Was vorgesehen ist, findet Ihr hier (mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung).

Gewichtige Ehrungen und ereignisreiches Jahr

Bei der Jahresversammlung des FC Sulzschneid statt. Markus Waldvogel (1. Vorsitzender) blickte auf das vergangene Jahr zurück. Themen: Hallen- und Platzsanierung, Oktoberfest, Festakt Halleneinweihung, Inbetriebnahme der Halle, erstes Heimspiel auf dem neuen Platz, Abstieg in die A-Klasse.
Anschließend berichteten die jeweiligen Abteilungen über das Geschehen im Verein.
Markus Waldvogel und Gerhard Schmid ehrten langjährige Mitglieder mit einer Urkunde und berichteten über deren Vereinsleben.

Von links: Markus Waldvogel, Katharina Waldvogel (25 Jahre Mitgliedschaft), Luise Baur (25 Jahre Mitgliedschaft), Benjamin Jocham (300 Spiele), Markus Settele (500 Tore), Bernhard Hipp (Torschützenkönig 1B Mannschaft, 300 Spiele), Franz Brugger (Torschützenkönig 1A Mannschaft), Benedikt Settele (900 Spiele)