Schlagwort-Archive: Passionssingen

Passionssingen erbringt 490 Euro

Am Abend des fünften Fastensonntags, auch Passionssonntag genannt, luden die Sulzschneider Musikschaffenden wieder zum traditionellen Passionssingen in die Pfarrkirche St. Pankratius nach Sulzschneid ein. Dort waren rund 40 Mitwirkende in Aktion und beschrieben abwechslungreich und tiefgründig die Bedeutung des Kreuzes Jesu. Pfarrer Michael Vogg, der von 2001 bis 2004 Kaplan in Sulzschneid gewesen war, übernahm die geistliche Begleitung und beteiligte sich auch mit seiner vollen und kräftigen Stimme mit Liedbeiträgen am kurzweilig gestalteten Programm. Walter Sirch trug die von Florian Steinacher verfassten Texte vor und übertrug so die Liedstrophen des Liedes “O du hochheilig Kreuze” auf unser heutiges Leben. So schmückten der Sulzschneider Kirchenchor und Landjugendchor, das Zithertrio und der Viergesang die Themenabschnitte mit Gesang und Musik aus, in denen das Kreuz unter anderem mit einem Schlüssel zum Himmel oder einer sicheren Brücke beschrieben wurde. Das Programm ausgearbeitet und den Abend organisiert hatte wieder der Sulzschneider Organist und Kirchenpfleger Florian Steinacher. An Spenden für die Renovierung des Missionskreuzes kamen 490 Euro zusammen.

Vielstimmig für die Orgel

Die Sulzschneider Musikschaffenden luden wieder zum Passionssingen in die Pfarrkirche St. Pankratius in Sulzschneid ein. Dieses Jahr führte der Kirchenchor St. Pankratius die Katschtaler Volkspassion von Hans Pleschberger auf. So fanden sich gut 100 Zuhörer in der Sulzschneider Kirche ein, um mit dem Kirchenchor und Lektor Stefan Grassmann eine kurzweilige, abwechslungsreiche Einstimmung auf die bevorstehende Karwoche zu erleben. Im Wechsel zwischen der Erzählung der Passionsgeschichte, vom Abendmahl bis hin zur Kreuzigung, und gesungenen geistlichen Volksliedern gestalteten der gemischte Chor und der Lektor einen sehr vielseitigen Abend. In seinen Abschlussworten dankte Sulzschneids Organist und Kirchenpfleger Florian Steinacher, unter dessen Leitung alles abgelaufen war, dem Kirchenchor und Stefan Grassmann für die würdige und eindrucksvolle Gestaltung des Abends. Er wies auch auf die Verwendung der Spenden hin, die an diesem Abend erlöst wurden. Diese sollen in die Renovierung der Orgel von St. Pankratius fließen. Die Arbeiten werden laut Steinacher in den nächsten Tagen vollendet und so wird die Orgel, gereinigt und ohne Schimmel, am Palmsonntag wieder erklingen können. An Spenden kamen rund 550 Euro zusammen.