Archiv der Kategorie: Fußball

Punkt vom Punkt

Auf  schwer bespielbarem Platz war es ein Spiel auf Augenhöhe zwischen Türk Gücü Füssen und dem FC Sulzschneid. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 (0:0). Die Füssener waren in der 62. Minute in Führung gegangen, sechs Minuten später glich Matthias Köpf per Foulelfmeter aus. Sulzschneid bleibt damit auf Rang sechs der A-Klasse 6.

Die zweite Mannschaft hatte beim TSV Ruderatshofen/Aitrang 2 nicht viel auszurichten. 2:5 unterlag der Tabellenletzte der B-Klasse 6. Der Gastgeber lag bis zur Pause bereits 3:0 – darunter ein Elfmeter – vorn. Nach dem Wechsel verkürzte Lorenz Knestel, doch Ruderatshofen legte nach. Bernhard Sirch verkürzte erneut, ehe Ruderatshofen den Schlusspunkt setzte.

Es bruggert weiterhin

Der FC Sulzschneid hat beim Spiel gegen den FC Füssen 2 ein Brugger-Festival erlebt. Franz Brugger hat seine Mannschaft zunächst in Führung gebracht (16.), ehe Füssen durch einen Doppelschlag von Sascha Möschle (20. und 21.) seinerseits in Führung ging. Mitte der zweiten Halbzeit traf Brugger erneut und sorgte damit für den Ausgleich. Und weil aller guten Dinge drei sind, setzte Brugger noch eins drauf: 3:2 in der 73. Minute und damit der umjubelte Siegtreffer. Dadurch kletterte Sulzschneid auf Platz elf und ließ Füssen 2 hinter sich.

Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen Leuterschach ist wegen des anhaltenden Regens ausgefallen und wird am 31. Oktober nachgeholt.

Siegtor durch Brugger

Es war ein sehr intensives Spiel zwischen der SG Geisenried/Marktoberdorf und dem FC Sulzschneid. Neun Gelbe Karten gab es – aber nur ein Tor. Und das für Sulzschneid. Franz Brugger erzielte den entscheidenden Treffer kurz nach Wiederanpfiff in der 49. Minute. Durch den Sieg kletterte der FCS auf Platz 7. Viel Zeit zum Durchschauen bleibt nicht. Bereits am Dienstag, 3. Oktober, geht es mit dem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn FC Füssen 2 weiter.

Die zweite Mannschaft erreichte gegen die SG Geisenried/Marktoberdorf ein 0:0, der erste Punkt für den Tabellenletzten.

Bitter für Sulzschneid

Nach den Niederlagen des vergangenen Wochenendes gegen Bidingen sollte nun beim TSV Bertoldshofen Wiedergutmachung betrieben werden. Die Absicht war gut, das Ergebnis nicht. Die erste Mannschaft verlor deutlich mit 0:4 (0.2) und rutscht auf Platz 8 ab. Die zweite Vertretung war bei Bertoldshofen sogar durch Matthias Heim (25.) in Führung gegangen. Der Spielstand hielt bis zur 70. Minute. Dann wendete sich das Blatt und der Gastgeber gewann 2:1. Also muss es beim nächsten Heimspiel gegen die SG Seeg/Hopferau/Eisenberg klingeln.

Neue Sponsoren unterstützen den FCS

Mit neuen Sponsoren ist der FC Sulzschneid in die Saison in der A- und B-Klasse Allgäu 6 gestartet. Er bedankt sich herzlich bei der Allianz-Vertretung Tobias Geser aus Marktoberdorf für die beiden neuen Trikotsätze und beim Sanitätshaus Wittlinger aus Marktoberdorf für den neuen Erste-Hilfe-Koffer.
Bisher lief die Spielzeit für die erste Mannschaft durchwachsen. Dem Auftaktsieg im Heimspiel gegen den SV Lechbruck folgte ein Unentschieden gegen den TSV Stötten und jüngst eine Niederlage gegen den SV Bidingen. Mit ausgeglichenem Punktekonto geht es an diesem Sonntag ins Stadtderby beim TSV Bertoldshofen.
Noch punktlos ist die zweite Mannschaft des FCS. Nach Niederlagen gegen den TSV Buching/Trauchgau 2 und den SV Bidingen 2 geht es nun für den Tabellenletzten gegen den TSV Bertoldshofen 2. Vielleicht gelingt ja dort eine Überraschung.

Gewichtige Ehrungen und ereignisreiches Jahr

Bei der Jahresversammlung des FC Sulzschneid statt. Markus Waldvogel (1. Vorsitzender) blickte auf das vergangene Jahr zurück. Themen: Hallen- und Platzsanierung, Oktoberfest, Festakt Halleneinweihung, Inbetriebnahme der Halle, erstes Heimspiel auf dem neuen Platz, Abstieg in die A-Klasse.
Anschließend berichteten die jeweiligen Abteilungen über das Geschehen im Verein.
Markus Waldvogel und Gerhard Schmid ehrten langjährige Mitglieder mit einer Urkunde und berichteten über deren Vereinsleben.

Von links: Markus Waldvogel, Katharina Waldvogel (25 Jahre Mitgliedschaft), Luise Baur (25 Jahre Mitgliedschaft), Benjamin Jocham (300 Spiele), Markus Settele (500 Tore), Bernhard Hipp (Torschützenkönig 1B Mannschaft, 300 Spiele), Franz Brugger (Torschützenkönig 1A Mannschaft), Benedikt Settele (900 Spiele)

FCS startet Vorbereitung

Es geht wieder los!!! Nach dem Abstieg in die A-Klasse nach 24-jähriger ununterbrochener Zugehörigkeit in der Kreisliga und der Kreisklasse steht der FC Sulzschneid wieder in den Startlöchern. Am 10. Juli starten die Mannen um Coach Hermann Rietzler in die Vorbereitung. Hier wird die Mannschaft viele schweißtreibende Einheiten absolvieren und vier Testspiele sowie den Hackenberg-Cup beim SV Stöttwang. Testspielgegner werden die Zweite Mannschaft des FC Wiggensbach, SVG Baisweil-Lauchdorf und der TSV Burggen sein. Ein Testspiel wird Erste gegen Zweite Mannschaft sein, da Testspielgegner Heiligkreuz als Pokalgegner gezogen wurde.

Nicht mehr zum Kader gehören werden Marcel Zimmermann (1. FC Biessenhofen-Ebenhofen),
Chris Friegel (1. FC Sonthofen), Tobias Holzmann (TSV Bertoldshofen), Frank Roppelt (FC Thingau) und Phillip Heering (Karriereende). Der FCS bedankt sich bei allen für ihren Einsatz und wünscht allen alles Gute für ihre weitere sportliche Zukunft. Zum Team wird mit Patrick Gaus ein junger Spieler vom TSV Seeg stoßen. Herzlich Willkommen in Sulzschneid, Patrick!!

Ziel wird sein, die jungen Spieler, die immer auf dem Sprung zur ersten Mannschaft standen, in dieser zu integrieren. Wenn die Mannschaft es schafft, wieder ein „Haufen“ zu werden, in dem jeder für den anderen kämpft und zu dem jeder Gegner ungern herfährt, dann kann man nach der letzten Horrorsaison in dieser neuen Liga eine gute Rolle spielen.

AUF GEHT’S FCS!!!!

FC Sulzschneid verliert Relegationsspiel

Mit 1:5 hat der FC Sulzschneid das Relegationsspiel gegen die SG Waltenhofen-Hegge verloren. 0:1 hieß es zur Pause, 0:2 bis zu 72. Minute, als Tobias Holzmann auf 1:2 verkürzte. Danach überschlugen sich die Ereignisse. Innerhalb von drei Minuten erhöhte Waltenhofen auf 4:1. In der 89. Minute erhielten die Gegner auch noch einen Elfmeter zugesprochen, die Partie war gelaufen.

Nach derzeitigem Stand ist Sulzschneid aus der Kreisklasse abgestiegen. Eine Chance besteht jedoch noch: Falls es einen Aufsteiger mehr als erwartet in die Kreisliga gibt, kämpfen die beiden Verlierer der Relegationsspiele – also auch Sulzschneid – um den dann freien Platz in der Kreisklasse.

FCS sitzt auf Relegationsplatz fest

Der FCS machte auch am vorletzten Spieltag der Kreisklasse seinen Ruf als Unentschiedenkönig alle Ehre. Beim Absteiger Türk Gücü Füssen spielte die Mannschaft mit etwas Glück 2:2. Denn die Füssener erzielten nicht nur die Führung (28.), sondern auch den Ausgleich (30.). Nach dem Seitenwechsel schoss Markus Baur die Sulzschneider in Führung (54.). Die hielt aber nur gut eine Viertelstunde, ehe die Füssener wieder ausglichen (68.). Sulzschneids Konkurrent Seeg gewann gegen Görisried 3:1 und hat damit den Vorsprung auf den FCS auf drei Punkte ausgebaut. Damit bleibt Sulzschneid auf dem Relegationsplatz.

Die zweite Mannschaft hat gegen den TSV Seeg 3 mit 0:3 verloren. Im Nachholspiel gegen den TSV Blonhofen 2 ging die Zweite sogar mit 2:6 unter. Die Sulzschneider Tore schossen Daniel Strobel und Simon Strobel zum zwischenzeitlichen 1:3 und 2:3.

Sulzschneid siegt

Geht doch. Sulzschneid kann noch siegen. Mit 2:1 hat die Mannschaft gegen den TSV Görisried gewonnen, dabei aber selbst nur ein Tor geschossen. Der Gast war in der 11. Minute in Führung gegangen, und der Gast hat kurz vor der Pause ausgeglichen. Eigentor. Den Siegtreffer erzielte Andi Teibtner in der 86. Minute. Dass ein Sulzschneider wenige Minuten später mit Gelb-Rot gehen musste – sei’s drum. Trotz des Sieges verharrt der FCS auf dem Relegationsplatz.